Abgesagt: Böhmische Hirtenmesse am 10. Jan. in der Pfarrkirche Zittau

Ähnlich viele Leute wie zur Christnacht am Heiligen Abend versammeln sich in der Zittauer Marienkirche, wenn an einem der ersten Sonntage im neuen Jahr die „Böhmische Hirtenmesse“ von tschechischen Musikern und Sängern aufgeführt wird. An diesem Tag kommen auch viele Zuhörer aus dem Nachbarland zu uns, weil erstens diese Messe von Jakub Jan Ryba (1765 – 1815) den Tschechen mindestens genauso viel bedeutet wie uns Deutschen das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach und zweitens, weil die Zittauer Kirche besser geheizt ist als ihre heimatlichen Dorfkirchen, in denen die Messe selbstverständlich auch zu hören ist. Erzählt wird das Weihnachtsgeschehen aus der Perspektive der Hirten, die nach Betlehem kommen. Weihnachten mit Pauken und Trompeten! Die Hirtenmesse ist ein Leckerbissen für alle, die böhmische Barockmusik lieben. Es soll Leute geben, für die es gar nicht richtig Weihnachten wird, wenn sie nicht diesem Meisterwerk lauschen können.

Leider aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt!