Chorkonzert am 5. Okt. in der Marienkirche

Weihnachtsoratorium in der Marienkirche, aufgeführt vom Zittauer Projektchor 2014

Zum dritten Mal organisiert das Euroregionale Kulturzentrum Zittau die Aufführung eines größeren Kirchenmusikwerks mit dem Collegium musicum Zittau, einer beachtlichen Zahl von Prager Bläsern und einem Chor, der eigens für diesen Zweck aus vielen Freiwilligen und dem Chor „Ještěd“ aus Liberec gebildet wird. Das Solistenquartett wird sich aus uns weitgehend – aus den vergangenen beiden Projekten – bekannten Solisten zusammensetzen.

Das vorgesehene Programm enthält dieses Mal italienische Kirchenmusik von Vincenzo Bellini und Giacomo Puccini. Ein Aufführungsanreiz für die bei uns weitgehend unbekannten, aber sehr melodischen Jugendwerke von Bellini („Messa di gloria“ A-Moll und „Salve Regina“ A-Dur) liegt darin, dass dies höchstwahrscheinlich deutsche Erstaufführungen wären. Entsprechendes Aufführungsmaterial wurde von Ricordi (Mailand) ausgeliehen. Abgeschlossen werden sollen die Aufführungen mit den kraftvollen Kyrie und Gloria aus Puccinis „Messa di gloria“.

Die Einstudierung des Chors hat Marek Müller aus Liberec übernommen, die des Collegium musicum Zittau Felix Weickelt aus Zittau. Weitere Ausführende sind die Solisten Katherina Müller, Sopran; Frauke Willemczik, Alt; Sascha Emanuel Kramer, Tenor und Jonathan de la Paz Zaens, Bass. Die musikalische Gesamtleitung obliegt wieder Miloš Krejči.

Möglich wird dieses Projekt dank einer großzügigen Spenderin und Fördermitteln aus dem Kleinprojektefonds.

Programm:
Vincenzo Bellini „Messa a-moll“ und „Save Regina“  (deutsche Erstaufführungen)
Giacomo Puccini Kyrie und Gloria aus „Messa di gloria“

 
Foto: Weihnachtsoratorium in der Marienkirche, aufgeführt vom Zittauer Projektchor 2014

Schreibe einen Kommentar